Tag: EU

Österreichs Staatsausgaben treiben die Inflation an

Das Hayek-Institut führt die hohe Inflation in Österreich auf die extremen Staatsausgaben zurück, wodurch die langfristige internationale Wettbewerbsfähigkeit beeinträchtigt wird. Politische Maßnahmen wie Preisdeckelungen könnten das Problem verschärfen, indem sie zu Angebotsknappheiten und Marktineffizienzen führen.

RecAL: Kreislaufwirtschaft für europäisches Aluminium

RecAL ist ein EU-Projekt von AIT Austrian Institute of Technology zur Förderung der Kreislaufwirtschaft für Aluminium in Europa. Durch die Initiative sollen innovative Recycling-Technologien entwickelt werden und eine digitale Plattform für den Austausch von Aluminium-Recyclaten über den gesamten Kontinent hinweg geschaffen werden.

Nur langsame Reduktion der Treibhausgas-Emissionen

m Ranking der EU27-Staaten nach Treibhausgas-Emissionsreduktionen kommt Österreich am 22 Platz zu liegen. Mit minus sieben Prozent haben die Emissionen zwar abgenommen, im Vergleich zu Schweden – das eine Reduktion von minus 86 Prozent erreicht hat – verblassen die österreichischen Anstrengungen allerdings regelrecht. Im Schnitt konnten die EU27 ihre Emissionen um minus 32 Prozent reduzieren.

2024 wird wieder ein Wachstum in Osteuropa erwartet

Auch wenn sich das internationale Umfeld schwierig gestaltet und große Abwärtsrisiken bestehen, haben sich die Konjunkturaussichten für 2024 in den meisten Volkswirtschaften Mittel-, Ost- und Südosteuropas signifikant aufgehellt – vor allem in den EU-Mitgliedern. Das zeigt die neue Winterprognose des Wiener Instituts für Internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw) für 23 Länder der Region. 

EU-Beitritt der Ukraine durchführbar

pätestens seitdem die Ukraine 2022 Kandidatin
für eine Mitgliedschaft geworden ist, entspinnt sich eine hitzige Debatte darüber, ob ein so großes,
armes, korruptes Land mit einem so riesigen Agrarsektor überhaupt EU-Mitglied werden kann, ohne die
Union zu überfordern. Das Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw) und die
Bertelsmann Stiftung haben sich daher in einer neuen Studie angesehen, wie die Wirtschaft der Ukraine
im Vergleich zu den Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas bei ihrem Beitritt in den Jahren 2004 bis
2013 sowie den heutigen Kandidatenländern dasteht.

Welthandel: Sinkende Exporte und Importe

Der Welthandel trübt sich weiter ein. Das zeigt sich auch im aktuellen “Kiel Trade Indicator” des Kiel Institut für Weltwirtschaft. Demnach weist das jüngste Daten-Update für den Welthandel im Juli im Vergleich zum Vormonat ein deutliches Minus von 1,6 Prozent aus.

EU misses out on economic opportunities

A new study shows weaknesses in the EU’s geo-economic strategy: Mario Holzner, Director of the Vienna Institute for International Economic Studies (wiiw), presented a new paper on the geo-economic realities and weaknesses in the EU’s economic strategy at an IFWK* press briefing. A surprising insight was that the identified weaknesses could be fixed relatively easily […]

Upcoming events