Category: Business & News

Bis zu zehn Prozent BIP-Verlust durch Klimawandel

ine Erwärmung um drei Grad Celsius kann das weltweite BIP um bis zu zehn Prozent senken, während eine Begrenzung auf 1,5 Grad nur drei Prozent Verlust bedeutet. Eine Studie zeigt, dass Hitzewellen besonders starke Auswirkungen haben und zusätzliche Faktoren wie Niederschlags- und Temperaturschwankungen bisher unterschätzt wurden.

Höhere Steuern für Schweizer Milliardäre

Schweizer Milliardäre zahlen höhere Steuern als deutsche oder österreichische, die nur bis zu 30 Prozent Steuern auf ihr Einkommen zahlen. Eine Vermögensteuer auf Schweizer Niveau könnte dem deutschen Fiskus 73 Milliarden Euro und dem österreichischen bis zu fünf Milliarden Euro jährlich einbringen.

2023 war Rekordjahr für Windkraftausbau

as Jahr 2023 war mit dem bisher höchsten weltweiten Windkraftausbau ein Rekordjahr. Von den 116 GW neu installierter Windkraftleistung stehen zwei Drittel in China. Europa bleibt zweitstärkster Markt, konnte seine Neuinstallationen im Vergleich zum Vorjahr aber nicht steigern.

Österreichs Staatsausgaben treiben die Inflation an

Das Hayek-Institut führt die hohe Inflation in Österreich auf die extremen Staatsausgaben zurück, wodurch die langfristige internationale Wettbewerbsfähigkeit beeinträchtigt wird. Politische Maßnahmen wie Preisdeckelungen könnten das Problem verschärfen, indem sie zu Angebotsknappheiten und Marktineffizienzen führen.

Alpiner Wintertourismus ist mit klimatischen Herausforderungen konfrontiert

In den vergangenen Jahrzehnten florierte der alpine Wintertourismus in Österreich, doch nun stehen bedeutende Herausforderungen bevor. Die Zukunft des Tourismus hängt davon ab, wie erfolgreich sich die Branche an veränderte klimatische Bedingungen anpassen kann, um weiterhin sowohl nationale als auch internationale Gäste für den österreichischen Winterurlaub zu begeistern.

Rekordumsätze für Autohersteller

Die weltweit führenden Autokonzerne erzielten 2023 aufgrund von hohen Neuwagenpreisen und einem starken Absatzwachstum Rekordumsätze. Jedoch trübte sich das Bild im vierten Quartal ein, wobei insbesondere die deutschen und US-amerikanischen Autohersteller Rückgänge verzeichneten.

Zukunftsforum Oberösterreich: Mensch als wichtigster Standortfaktor

Das Zukunftsforum 2024 ging am 9 und 10. April in Linz über die Bühne. Im Mittelpunkt dabei stand der wichtigste Standortfaktor für die heimische Wirtschaft: qualifizierte Arbeitskräfte. An zwei Tagen diskutierten Expertinnen und Experten über Arbeitsmarkt, Wirtschafts- und Bildungspolitik, Digitalisierung und künstliche Intelligenz – und mehr.

Upcoming events