XBN News

Latest News

Finanzielle Hürden bei Wohneigentum

Die Mehrheit der Österreicher möchte in ihrem eigenen Haus oder ihrer eigenen Wohnung leben, aber 75 Prozent der Mieter geben an, dass finanzielle Gründe dies verhindern. Aufgrund steigender Zinsen und restriktiver Kreditvergaben wird der Erwerb von Wohneigentum zunehmend schwieriger, und viele junge Menschen weichen auf Mietobjekte aus, obwohl Wohneigentum als beste Altersvorsorge gilt.

Eric Schmidt fordert eine neue Apollo Mission für Künstliche Intelligenz

In einem Gastkommentar in der MIT Technology Review fordert der ehemalige Google Boss Eric Schmidt eine neue Apollo-Mission der USA, um einen Vorsprung in der Ära der Künstlichen Intelligenz herauszufahren. Es ist zu erwarten, dass sein Appell gehört wird.

Deutsche Wirtschaft leidet unter Auftragsmangel

In Deutschland belastet der Aufragsmangel die Konjunktur. Betroffen sind besonders energieintensive Industrien und kleine Unternehmen im Dienstleistungssektor.

Eigene PV-Anlage kann Stromrechnung halbieren

Der Wechsel zur Photovoltaik in Österreich ist derzeit besonders attraktiv: Mit einer eigenen PV-Anlage am Dach können Haushalte ihre jährliche Stromrechnung halbieren. In Kombination mit einer Wärmepumpe sind sogar Einsparungen von rund 1.000 Euro pro Jahr möglich.

Digitale Kundenbindung ist in Österreich angekommen

Die digitale Transformation ist auch in der Kundenbindung angekommen. Sowohl in Österreich als auch in Deutschland und der Schweiz steigt die Bereitschaft, digitale Customer Loyalty-Lösungen zu nutzen. Dieses

Stromspeicher auf dem Meeresgrund geplant

BaroMar entwickelt vor Zyperns Küste Stromspeicher, die auf dem Meeresgrund installiert werden. Dafür werden Tanks genutzt, die mit Meerwasser gefüllt sind und durch einen reversiblen Turbogenerator Strom erzeugen.

Unternehmenskultur beeinflusst Kundenbindung

Toxische oder unpassende Unternehmenskultur kann die Arbeit von Marketing, PR und Verkauf zunichte machen und sowohl Customer Experience als auch Customer Retention (Kundenbindung) beeinträchtigen. Wir haben deshalb den Spezialisten Konrad Noé-Nordberg nachgefragt.

Österreichs Stillstand am Wirtschaftsstandort gefährdet Wohlstand

Der Wirtschaftsstandort Österreich blickt auf ein Jahrzehnt des Stillstands zurück – und die Gefahr eines Abstiegs ist größer denn je.Ziel muss es sein, bis 2030 unter die Top 5 Europas zu kommen. Neben einem neuen Mindset sind hierfür merkliche Senkungen der Steuern und Lohnnebenkosten essenziell. Nur dann kann es zu einer nachhaltigen und zukunftsorientierten Transformation der Wirtschaft kommen.

Newsletter per E-Mail abonnieren

Erhalten Sie eine E-Mail-Benachrichtung zu neuen Artikeln.

Upcoming events